• #
     
    track name
    genre
    composer
    length
     
     
Regionalliga Bayern Buchbach gewinnt gegen Aubstadt
Regionalliga Bayern Buchbach gewinnt gegen Aubstadt
Online seit: 19-08-2019 | Autor: #Foecki

Buchbach feiert einen Sieg des Willens

2:1 am Sonntag in einer Hitzeschlacht gegen Aubstadt – Cinar und Brucia treffen

Was für ein unglaublicher Akt des Willens! Der TSV Buchbach hat sich am Sonntag in einer brutalen Hitzeschlacht gegen den TSV Aubstadt mit 2:1 durchgesetzt und kletterte nach dem siebten Spieltag der Fußball-Regionalliga Bayern mit elf Punkten auf Platz sechs.

„Ich muss vor der Mannschaft den Hut ziehen. Das war eine echte Energieleistung“, lobte Trainer Markus Raupach seine Truppe und ergänzte: „Aubstadt hat es uns richtig schwer gemacht zu Chancen zu kommen und nach dem frühen Rückstand war klar, dass es doppelt schwer werden würde. Aber wir haben uns diesen Sieg hart erarbeitet.“

Bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke wirkte der Aufsteiger zunächst aggressiver und frischer als die Rot-Weißen, die ja erst am Donnerstag in Eichstätt im Einsatz waren. Zudem waren die Gäste allein aufgrund ihrer Körpergröße physisch überlegen und unterbanden meist sehr effektiv das Aufbauspiel der Gastgeber, das vor der ersten Trinkpause zu sehr auf langen Bällen aufgebaut war.

Mit der ersten Chance der Partie gingen die Gäste in Front, als der aufgerückte Julius Benkenstein relativ ungehindert eine Ecke von Ingo Feser aus sechs Metern einköpfen konnte. Und Aubstadt blieb am Drücker, hatte mehr Ballbesitz und in der 32. Minute die nächste Chance durch Daniel Leicht, dessen 25-Meter-Schuss knapp am langen Pfosten vorbeistrich. Riesenglück für Buchbach dann in der 44. Minute, als Keeper Daniel Maus nach einem Gewühl den Ball noch von der Linie kratzen konnte, nachdem auf der anderen Seite kurz zuvor Maxi Hain und Thomas Leberfinger eine Flanke von Maxi Drum nicht verwerten konnten. In der Nachspielzeit der ersten Hälften der etwas überraschende Ausgleich für Buchbach: Keeper Christian Mack konnte eine Flanke von Patrick Walleth nicht richtig wegfausten und Celcuk Cinar vollstreckte am langen Pfosten aus spitzem Winkel.

Das Erfolgserlebnis beflügelte die Hausherren nach Wiederbeginn sichtlich und in der 57. Minute hätte Benkenstein nach einem weiten Ball in den Strafraum fast ein Eigentor mit dem Knie erzielt. Wenig später zirkelte Cinar den Ball über die Latte und in der 67. Minute durften die Buchbacher zum zweiten Mal jubeln, als Christian Brucia ein Solo von der Mittellinie startete, der mitgelaufene Cinar zwei Mann auf sich zog, so dass Brucia aus 20 Metern trotz Bedrängnis eiskalt vollstrecken konnte.

Aubstadt vom Rückstand sichtlich beeindruckt und längst nicht mehr so präsent wie in den ersten 45 Minuten. In der Schlussphase litt die umkämpfte Partie ganz offensichtlich unter den vielen Unterbrechungen, die Gäste hatten zwar noch einige Standrads, die aber verpufften und so beendete Schiedsrichterin Angelika Söder die Partie nach 94 Minuten mit einem 2:1-Erfolg für die Rot-Weißen. Raupach: „Wir hatten nach Wiederbeginn schon eine Drangphase, da hat sich der zweite Treffer bereits abgezeichnet. Zum Schluss haben den Vorsprung unglaublich konsequent verteidigt und nicht mehr viel zugelassen. Gerade die Innenverteidigung hat gegen die langen Kerls einen super Job gemacht.“

TSV Buchbach: Maus – Grübl, Leberfinger, Rosenzweig, Drum – Hain, Walleth – Wieselsberger (35. Breu), Brucia (88. Bahar), Petrovic – Cinar (73. Culjak). Trainer: Raupach/Bichlmaier.

TSV Aubstadt: Mack – Behr, Benkenstein, Grader, Feser – Müller (75. Kraus) – Pitter (78. Schmidt), Leicht (69. Thomann), Dellinger – Trunk, Bieber. Trainer: Francic.

Tore: 0:1 Benkenstein (16.), 1:1 Cinar (45. + 1), 2:1 Brucia (67.)

Schiedsrichterin: Söder (Ochenbruck)

Zuschauer: 619

Gelb: Hain, Brucia – Feser

 

Text: Michael Buchholz - TSV Buchbach

Foto: Michael Buchholz - mb-presse.de

27

5:02 min
28

49:47 min

< >